Duplicate entry '54.198.134.32-2017-11-22' for key 'ip' substitution.?

robert-schirra

Empfehlen

Wetter

Besucherzähler

Shoutbox

Startseite


Substitution ?


Ein Männlein auf einem roten Kreuz gelehnt das sich Kopf u.Bauch hält
 






Eine Seite für Substituierte                                                  

 

Auf diesen Seiten kannst du zu Wort kommen. Hier kannst du von deinen Erlebnissen erzählen die du als Substituierte /er machst. Du kannst hier alles raus lassen was dich jetzt oder früher geärgert hat.

Unser Anliegen ist es Erlebnisse die ihr während der Substitution gemacht habt, öffentlich zu machen. Wahrscheinlich seid ihr auch mal in der Vergabe ( Arztpraxis, Betreutes Wohnen u.s.w.), über eine Ungerechtigkeit in Wut geraten habt aber vor Angst raus geschmissen zu werden, nichts gesagt. Hier habt ihr eine Plattform um euren Ärger und Frust abzulassen. Wir wollen auch auf diesem Weg erreichen das einer oder mehrere Sub. die von uns allen bestimmt werden in der Konferenz mit dabei sind um unsere Belange vorbringen. Vielleicht können wir dann die „Fachleute“ dazu bewegen uns zu zuhören und über unsere Forderungen nach zudenken.

Es gibt natürlich ein paar Regeln an die wir uns alle halten müssen.

Wir nennen hier keine Namen von Ärzten, Mitarbeitern, von den jeweiligen Praxen und Vergaben. Keine Namen von Patienten, Apotheken (Inhabern, Mitarbeiterinnen/er) von betreuten Wohngemeinschaften, Nachsorgen, deren Mitarbeitern und Bewohner. Uns ist auch sehr daran gelegen das Ihr bei euren Erzählungen und Erlebnissen die ihr hier mitteilt ohne Beleidigungen auskommt. Um diese Klausel klein zu halten nennen wir einfach gar keine Namen. Wir halten uns an die allgemein gültigen Datenschutzregeln im Netz. Ihr könnt natürlich auch anonym bleiben. Das setzt natürlich voraus das wir irgend wann zu einer Gruppe zusammen wachsen die dann auch Vorschläge zur Verbesserung unserer Situation machen kann und auch was zusagen hat. In erster Linie ist das eine Seite für euch. Es wäre schön wenn Ihr auch positive Erfahrungen gemacht habt die Ihr hier erzählen könnt. Ich habe zum Beispiel gute Erfahren mit meinem Arzt gemacht, wenn es um die persönliche Betreung geht, wir wissen ja alle wie schwer es ist einen Arzt zufinden dem man Vertrauen entgegen bringen kann.

Am besten wird es sein das wir die Plattform im Internet veröffentlichen. Von allen Möglichkeiten ist das Internet am besten geeignet um viele Menschen zu erreichen.


Wir fangen einfach erst mal ganz am Anfang an.


Was ist Substitution ? ( Ersatz oder Ersetzung )

 

Substitution steht in der Medizin für den Ersatz verlorengegangener Stoffe oder von Stoffen, die der Körper der Patienten nicht mehr selbst resorbieren oder produzieren kann, siehe Substitutionstherapie bei Diabetes mellitus, Stoffwechselstörungen, Enzymersatztherapie u.s.w. Drogensubstitution, die Versorgung bzw. Behandlung Drogenabhängiger mit Drogenersatzstoffen Substitution (Neurophysiologie), in neurophysiologischen Behandlungsverfahren das Ausgleichen einer Funktion durch äußere Hilfsmittel

 

Hier fällt mir sofort die Frage ein, 

Warum der Süchtige Mensch (Sucht ist offiziell als Krankheit anerkannt) nicht wie jeder andere Kranke behandelt wird ? Die Frage erübrigt sich wenn man ein bisschen nachdenkt, fast alle die sich als nicht Süchtig einschätzen, also die Krankheit in sofern nicht Ernst nehmen, das Sie meinen, Sucht ist keine Krankheit, wer weg kommen will muss nur einen eisernen Willen haben," so wie wir!" Aber eigentlich geht es mir eher darum wie mit der Sucht - Substituierten umgegangen wird. Wie oben beschrieben, gibt es bei anderen Krankheitsbildern auch Substitution nur da wird von den Patienten nicht so viel abverlangt. 

Zum Beispiel können, wir sagen mal nicht Süchtige Substituierte, sich jeder Zeit über die Methoden in der Praxis, Klinik oder Vergaben ohne Angst rauszufliegen beschweren, und müssen sich auch nicht irgendeiner Willkür von Mitarbeitern, oder anderen Personen stellen die durch die Regelungen in den Vergaben oder Praxen eine Art „Macht“ bekommen haben. Im Sommer gibt es Zeiten an denen einige nicht auf Kommando Pinkeln können, andere können überhaupt nicht auf Kommando Pinkeln erst recht nicht wenn jemand mit in der Toilette ist. Wir müssen an dem Tag so lange bleiben und dürfen auch nicht „trinken“ bis wir den Urin abgegeben haben obwohl wir immer wieder darauf hin weisen das es nur nicht geht weil eine Fremde Person mit in der Toilette ist. Wenn es an dem Tag nicht klappt, bekommen wir keine Mitgabe und müssen am nächsten Tag wieder kommen um die ganze Prozedur noch einmal zumachen

Ihr habt ja Zeit, diesen Satz hat jeder von uns schon gehört, es gibt Ärzte die vergeben Termine eine Stunde bevor die Sprechzeit anfängt, das heißt wir müssen eine ganze Stunde in dieser Praxis umsonst rum sitzen. Dann müssen wir noch mal bis zu 4 Stunden warten bis wir endlich aufgerufen werden. Dann ist der Tag gelaufen.


Hier sind ein paar Fragen an denen Ihr euch orientieren könnt.

Warum sollte substituiert werden ?

Wer kann substituiert werden ?

Wie lange bist du schon substituiert ?

Wie Kommst du in deiner Vergabe zurecht ?

Wie ist die Betreuung ?

Wie fühlst du dich während der Ausgabe ?

Wie oft kommst du zu einem Arzt ?

Welche Art von Arzt ? (Algemeinarzt, Neurologe, Psychologe u.s.w.)

Bekommst du dein Methadon in der Arztpraxis ?

Bist du mit der Dosierung zufrieden ?

Musst du zu einer Apotheke ?

Wie gehen die Apotheker mit dir um und wie ist die Dosierung?

Hast du das Gefühl du kannst in deiner Vergabe über alles reden ?

Wie sind die Kontrollen ?

Ihr könnt eure Meinungen, Fragen und Antworten im Forum einbringen , ich hoffe das es euch ein bischen besser geht wenn Ihr die Seiten zumacht!

 Im Moment kann das Forum noch nicht genutzt werden aber Ihr könntvorläufig in der Shoutbox euren Ärger los werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


                                                                                  

Video des Tages



[ Besucher-Statistiken *beta* ]